Mitreden. Mitsuchen. 44 Flächen finden.

Etwa 400 Hamburgerinnen und Hamburger haben sich seit Mai diesen Jahres an der Suche nach Flächen für Flüchtlingsunterkünfte im Rahmen des Projekts ‚Finding Places‘ beteiligt. Mit Erfolg: 161 Flächen für mehr als 20.000 Plätze wurden diskutiert. 44 davon wurden nach Ersteinschätzung vom Zentralen Koordinierungsstab Flüchtlinge (ZKF) als geeignet bewertet – dies entspräche in etwa 6.500 Unterkunftsplätzen, heißt es in einer Pressemitteilung der Hafen City Universität (HCU).

Von den 44 Flächen wurden bereits 18 priorisiert, für zwölf von ihnen sind umfangreichere Prüfungen und Vorbereitungen erforderlich. Sechs Standorte auf denen etwa 730 Plätze für Flüchtlinge errichtet werden können, sind bereits jetzt für die Umsetzung empfohlen.

finding-places-ergebnisse-vektorgrafik-daniel-posseltVektorgrafik: Daniel Posselt

Die ausführlichen Ergebnisse können auf hamburg.de eingesehen werden wo auch weitere Informationen zur Präsentation am 15.9. dokumentiert sind.

 

Weiterführende Links:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.