Rechtsberatung für Geflüchtete als Praxiserfahrung

Studierende beraten Geflüchtete in Rechtsfragen. Foto: University of the Fraser Valley – CC BY 2.0.

Helfen und gleichzeitig lernen: Diese Möglichkeit bietet die Refugee Law Clinic der Uni Hamburg Studierenden der Rechtswissenschaft.

Im Herbst 2015 ins Leben gerufen werden jährlich zu Beginn des Wintersemesters 20-30 Studierende in der Refugee Law Clinic (RLC) zu „Beratern“ ausgebildet. Diese sollen dann anschließend dazu in der Lage sein, Flüchtlinge bei Rechtsfragen und -problemen zu unterstützen. Dabei geht es beispielsweise um Informationen zum behördlichen Asylverfahren, um Fragen zur Familienzusammenführung und zum Dublin-Verfahren.

„Rechtsberatung für Geflüchtete als Praxiserfahrung“ weiterlesen

Vorträge von jungen Geflüchteten an Schulen

Life back Home

Worum geht es dabei?

Das Projekt Life back Home verbindet entwicklungspolitische und antirassistische Bildungsarbeit in Schulen mit den Themen Flucht und Migration. Hierfür bildet es junge Geflüchtete in Deutschland zu BildungsreferentInnen aus, die anschließend Schulen in Deutschland besuchen. Ziel des Projektes ist es, die Themen Flucht und Migration durch den direkten Dialog mit jungen Geflüchteten in einem entwicklungspolitischen Kontext greifbar zu machen.

„Vorträge von jungen Geflüchteten an Schulen“ weiterlesen

Olaf Scholz: Hoffnungsland

Neues von unserem Bürgermeister

Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz ist unter die Buchautoren gegangen. Sein Werk mit dem Titel „Hoffnungsland – Eine neue deutsche Wirklichkeit“ ist ab heute, dem 17. März 2017, im Buchhandel erhältlich und erscheint im Verlag Hoffmann und Campe. „Olaf Scholz: Hoffnungsland“ weiterlesen

Integrationskurse 2017

„Frohe Weihnachten, Merry Christmas,عيد ميلاد سعيد [Eid Milad Said], Joyeux Noël, Buon Natale …“

Wer zum Jahresende schon Sprach- oder Integrationskurse im nächsten Jahr plant, findet auf hamburg.de weiterführende Informationen des Forums Flüchtlingshilfe.

Hier findet man auch eine Liste vieler Anbieter von Integrationskursen in Hamburg des Hamburger Kursportals WISY mit Informationen zu Beginn und Dauer bis in die zweite Jahreshälfte 2017.

Zudem bietet die Volkshochschule Hamburg im Januar Ehrenamtlichen in der Sprachförderung Geflüchteter ein kostenloses Fortbildungsangebot an. Hier geht es um die Vermittlung der Grundlagen für die Alphabetisierung von Geflüchteten. Die ersten beiden Kurse finden am Samstag, dem 14. bzw. am Samstag, dem 21. Januar 2017, jeweils von 10:00 bis 13:00 Uhr statt. Eine Teilnahme kann auf der Seite der VHS-Hamburg angemeldet werden.

 

„Demokratie für mich“ – ein Leitfaden für Geflüchtete in Deutschland

Mehrsprachige Gratis-Publikation für Geflüchtete zu demokratischen Grundrechten in Deutschland

broschuere-4

Auf Deutsch, Englisch, Arabisch und Farsi ist der von der Landeszentrale für politische Bildung in Nordrhein-Westfalen gemeinsam mit dem dortigen Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales entwickelte Leitfaden nun auch in Hamburg erhältlich. Die 32-seitige Broschüre ist in einfacher Sprache gehalten, verständlich illustriert und wird u.a. auch Flüchtlingseinrichtungen zur Verfügung gestellt. Sie richtet sich an Flüchtlinge aber auch an bereits länger in Deutschland lebende Menschen. „„Demokratie für mich“ – ein Leitfaden für Geflüchtete in Deutschland“ weiterlesen

Alle ziehen an einem Strang

„W.I.R“ macht seinem Namen zum Programm

von Dr. Melanie Leonhard

W.I.R.
Bild: Pressestelle der Sozialbehörde

Im vergangenen Jahr sind rund 1 Mio. Menschen zu uns nach Deutschland geflüchtet. Neben dem schnellen Zugang zu Bildung für die Kinder und Jugendlichen sowie die Ausweitung der Deutsch- und Integrationskurse, steht inzwischen die Frage nach Zugang zu Arbeit im Zentrum unserer Bemühungen. „Alle ziehen an einem Strang“ weiterlesen